Do, 14. Dezember 2017

Gebäude evakuiert

13.09.2013 10:27

Pensionistin stirbt bei Zimmerbrand in Wien

Eine Pensionistin ist am Donnerstagnachmittag bei einem Wohnungsbrand in Wien ums Leben gekommen. Das Feuer hatte seinen Ausgang im Schlafzimmer genommen. Ursache dürfte eine umgestürzte, brennende Kerze oder auch Zigarette gewesen sein.

Der Brand war gegen 18 Uhr in der Wohnung in der Neuwaldegger Straße ausgebrochen. Als die Feuerwehr mit insgesamt 27 Mann vor Ort eintraf, war das Gebäude bereits stark verraucht. Die Helfer begannen sofort mit der Evakuierung des Hauses. Mehrere Bewohner mussten von der Rettung wegen leichter Rauchgasvergiftungen versorgt werden.

Als die Feuerwehrmänner schließlich zur Wohnung der Pensionistin vorgedrungen waren und die Flammen unter Kontrolle gebracht hatten, fanden sie die 78-Jährige leblos in ihrem Bett im Schlafzimmer vor. Für die Frau kam jede Hilfe zu spät.

Das könnte Sie auch interessieren
Für den Newsletter anmelden