Mi, 13. Dezember 2017

"Nur" 2 Wochen out

12.09.2013 15:12

Junuzovic könnte für Schweden-Match fit werden

Zlatko Junuzovic könnte für das alles entscheidende WM-Qualifikationsmatch gegen Schweden am 11. Oktober wider Erwarten doch noch rechtzeitig fit werden. Denn wie der Klub des ÖFB-Teamspielers am Donnerstag bekannt gab, fällt Junuzovic wegen einer Stressreaktion im rechten Sprunggelenk "nur" mindestens zwei Wochen aus.

Der 26-Jährige war in der vergangenen Woche zwar noch bei der Vorbereitung aufs Deutschland-Länderspiel dabei gewesen, knapp vor dem Match musste Teamchef Marcel Koller seinen fix fürs offensive Mittelfeld eingeplanten Werder-Akteur schweren Herzens doch noch streichen.

Auch Werder hatte die Verletzung von Junuzovic einen herben Rückschlag für die kommenden Ziele versetzt: "Der Ausfall tut natürlich sehr weh, weil Zladdi ein sehr wichtiger Spieler für uns ist", hatte Trainer Robin Dutt erklärt. Bis Ende September muss er jedenfalls auf den Österreicher verzichten.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden