Mo, 23. April 2018

Kurioser Rekord

12.09.2013 15:05

Bulgare schwimmt in Sack über 2,3 Kilometer weit

Weil er unbedingt ins "Guinness-Buch der Rekorde" kommen will, ist ein Bulgare in einen luftdurchlässigen Sack eingebunden gut zwei Kilometer weit geschwommen. Trotzdem ist noch nicht sicher, ob er mit seiner Aktion Aufnahme in die Rekord-Bibel finden wird.

Der 59-jährige Jane Petkow habe im Ohrid-See im Süden des Nachbarlandes Mazedonien eine Strecke von 2.388 Metern erfolgreich bewältigt, teilten die Organisatoren des Rekordversuches am Dienstagabend mit.

Petkow hatte sich für sein Abenteuer von den Füßen bis zum Scheitel komplett in einen luftdurchlässigen Sack stecken und seine Arme festbinden lassen. "Auf dem Rücken schwimmend hat er die Distanz von 2.388 Metern zurückgelegt", teilte Organisator Saso Tockow mit. "Er hat dafür zwei Stunden und 55 Minuten gebraucht."

Aufnahme in Rekord-Bibel noch ungewiss
Weil kein offizieller Vertreter der Rekorde-Bibel anwesend war, ist aber noch unklar, ob Petkow wirklich ins "Guinness-Buch" kommt. Die Organisatoren des Sack-Schwimmens versicherten allerdings, sie hätten alle Bedingungen für einen Antrag auf Anerkennung eingehalten.

Die Jagd nach Rekorden ist weiter ungebrochen. Rund 50.000 Rekordversuche wurden allein in der vergangenen Saison angemeldet, für gut 4.000 reichte es letztlich für einen Eintrag in das "Guinness-Buch der Rekorde", das in mehr als 100 Ländern erscheint und wird in 20 Sprachen übersetzt wird.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Spanische Liga
Atletico nur 0:0, aber Barca noch nicht Meister!
Fußball International
Italien-Wahnsinn
Juve besiegt! Napoli macht Serie A wieder spannend
Fußball International
Nach 5:0 gegen Swansea
Manchester City weiter auf Rekordjagd
Fußball International
Schweizer Liga
Hütters Young Boys fehlt noch ein Sieg zum Titel
Fußball International
Abstieg fast sicher
Köln schafft Remis nach 0:2-Rückstand!
Fußball International

Für den Newsletter anmelden