Mo, 20. November 2017

5.000 $ Finderlohn

12.09.2013 09:39

Ex-“GNTM“-Kandidatin Hana sucht ihren Hund

Die frühere "Germany's Next Topmodel"-Kandidatin Hana Nitsche ist verzweifelt. Der 27-Jährigen ist nämlich der Hund entlaufen. Das deutsche Model, das derzeit in den USA lebt, bietet 5.000 Dollar Finderlohn für sein in Los Angeles entwischtes Hündchen.

"Bitte helft mir, meinen Hund Ivy zu finden. Ich flippe wirklich aus!!!", schrieb Hana am Donnerstag auf Twitter und Facebook. Die Chihuahua-Dame sei freundlich zu Menschen und anderen Haustieren, heißt es auf einem Suchplakat, das Nitsche ebenfalls veröffentlichte. Dort sind auch zwei Fotos von dem ausgebüxten Tier zu sehen.

Auch der kalifornische Schauspieler Jeremy Renner hatte kürzlich einen so hohen Finderlohn für seine entlaufene französische Bulldogge geboten. "Hemi", so der Name des Hundes, ist mittlerweile wieder zuhause, nachdem ihn eine Spaziergängerin mit ihrem Sohn gefunden hatte.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden