Di, 12. Dezember 2017

Am 9/11-Gedenktag

12.09.2013 09:16

Pastor wollte 3.000 Koran-Exemplare verbrennen

Eine etwas andere Art des Gedenkens an den 11. September hatte sich der für seine islamfeindliche Haltung bekannte Pastor Terry Jones am Mittwoch einfallen lassen. Er wurde im Bundesstaat Florida festgenommen, als er mit einem Pickup voller bezingetränkter Koran-Ausgaben unterwegs war. Jones wollte damit zum wiederholten Male eine öffentliche Koran-Verbrennung durchführen.

Dem 61-Jährigen drohe eine Anklage wegen illegalen Transports von Treibstoff und dem offenen Tragen einer Schusswaffe, hieß es in einem Bericht des "Orlando Sentinel". Jones wollte nach Angaben auf seiner Webseite 2.998 Koran-Ausgaben anlässlich des Jahrestags der Anschläge vom 11. September 2001 öffentlich verbrennen. Die Festnahme erfolgte offenbar kurz vor dem Start der Aktion.

Neben den rund 3.000 Koran-Exemplaren fanden sich auf der Ladefläche des Fahrzeugs auch ein großer Grill und Reservebehälter mit Kerosin. Zusammen mit Jones wurde auch ein stellvertretender Pastor festgenommen.

Mann Gottes provoziert immer wieder gerne
Jones gehört einer christlichen Splittergruppe in Florida an. Bereits im Jahr 2010 löste er weltweit Entrüstung aus, als er am 9/11-Jahrestag den Koran verbrennen wollte. Er sagte die Aktion zunächst ab, holte sie dann aber wenige Monate später nach. Außerdem warb er für den islamfeindlichen Film "Die Unschuld der Muslime". Der Film löste in der muslimischen Welt teils gewalttätige Proteste aus, bei denen zahlreiche Menschen ums Leben kamen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden