Di, 22. Mai 2018

Hilferufe gehört

12.09.2013 07:53

Junge Frau tot aus der Neuen Donau geborgen

Polizeitaucher haben am Mittwochabend in Wien eine junge Frau tot aus der Neuen Donau nahe der gleichnamigen U6-Station geborgen. Zuvor war ein Anruf bei den Behörden eingegangen, in dem von Hilferufen aus dem Wasser die Rede war.

Die Frau sei zwischen 20 und 30 Jahre alt gewesen, sagte ein Sprecher der Rettung. Man könne aber keine näheren Angaben machen, wie es zu dem Vorfall gekommen sei. Am Nachmittag gab die Exekutive schließlich bekannt, dass die bisherigen Ermittlungsergebnisse für einen möglichen Suizidversuch sprechen würden. Das Landeskriminalamt ermittelt weiter.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden