Sa, 25. November 2017

Stau auf A21

10.09.2013 12:04

Kleinlaster kracht in Lkw - Lenker schwer verletzt

Ein schwerer Auffahrunfall hat Dienstag früh auf der A21 bei Wien einen Schwerverletzten gefordert und für einen kilometerlangen Stau gesorgt. Der Lenker eines Kastenwagens war ungebremst in einen vor ihm fahrenden Lkw gerast. Das Wrack wurde noch rund 150 Meter mitgeschleift, ehe das tonnenschwere Fahrzeug endlich zum Stillstand kam.

Der Fahrer des Kastenwagens im Alter von 20 Jahren war gegen 6.30 Uhr zwischen dem Knoten Steinhäusl und Hochstrass aus noch unbekannter Ursache mit voller Wucht auf den Lkw aufgefahren. Der Wagen wurde dabei bis zur Windschutzscheibe unter den Laster geschoben, verkeilte sich und wurde noch einige Meter weit mitgeschleift.

Der 20-Jährige wurde im völlig zerstörten Fahrzeug eingeklemmt und schwer verletzt. Nachdem er aus dem Wrack geschnitten worden war, wurde der junge Mann mit dem Notarzthubschrauber ins UKH Meidling geflogen.

Die A21 musste in Richtung Südautobahn für rund eine Stunde gesperrt werden, es bildete sich ein kilometerlanger Stau im Frühverkehr. Eine Vielzahl an Autofahrern wich über die Westautobahn und das Wiener Stadtgebiet aus, was auch dort rasch zu Überlastungen führte.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden