Do, 14. Dezember 2017

Fund in Jerusalem

09.09.2013 15:39

Antiken Goldschatz neben Tempelberg entdeckt

In der Altstadt Jerusalems haben israelische Archäologen einen antiken Goldschatz gefunden. Es handle sich unter anderem um 36 Münzen aus Gold und Silber, Ohrringe sowie ein großes goldenes Medaillon, schrieb die "Jerusalem Post". Sie seien unmittelbar neben dem Tempelberg gefunden worden.

Die Leiterin der Ausgrabungen, Eilat Mazar von der Hebräischen Universität in Jerusalem, stellte die Fundstücke am Montag vor. Die Forscherin (Bild 2) geht davon aus, dass der Schatz im Jahre 614 während der persischen Eroberung der Stadt versteckt wurden. Das Medaillon (Bild 3) habe vermutlich zum Schmuck einer Tora-Rolle gedient.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden