So, 17. Dezember 2017

Ein kleiner A5

08.09.2013 17:53

Audi A3 Cabrio - eine Klasse schöner als der alte

Audi zeigt das neue A3-Cabrio und schon die ersten Bilder versprechen ein gut gelungenes, elegantes Auto. Die Zeiten der Badewannenoptik sind vorbei, denn der neue offene Ingolstädter basiert jetzt auf der Stufenheckversion des A3. Dadurch wirkt er eher wie ein kleines A5-Cabrio als wie ein beringter Golf. Und er ist jetzt komplett bügelfrei.

Einen klassischen Henkel hatte schon der Vorgänger nicht, aber da waren diese "Heiligenscheine" über den hinteren Kopfstützen. Deren Aufgabe übernehmen nun zwei federvorgespannte Platten, die im Falle eines Überschlages aus dem Verborgenen hervorschnellen.

Das Audi A3 Cabrio will in der kommenden Generation nicht mehr nur die vierfach beringte Variante des offenen VW Golf sein. Mit gestreckter Karosserie und 20 Zentimetern Längenzuwachs steht er deutlich erwachsener da als sein Vorgänger, wirkt aus jeder Perspektive noch eleganter, sportlicher und reifer – sparsamer ist er ebenfalls.

Größer, aber leichter als bisher
Auffälliger noch als der Wegfall der Bügel ist auf den ersten Blick das deutlich stattlichere Auftreten des Viersitzers. Das Cabriolet hat in nahezu allen Proportionen zugelegt. So ist die Gesamtlänge gegenüber dem Vorgänger um fast 20 Zentimeter gewachsen – von 4,24 auf 4,42 Meter. Der Radstand legte von 2,58 auf 2,60 Meter zu, die Breite von 1,77 auf 1,79 Meter. Dass er mit 1,41 Meter 1,5 Zentimeter flacher ist, gibt ihm noch ein Quäntchen Sportlichkeit mit.

Bemerkenswert ist, dass das Wachstum der Karosserie nicht mit mehr Gewicht erkauft wurde. Im Gegenteil: Das Leergewicht sinkt gegenüber dem ersten A3 Cabriolet um 50 auf 1.365 Kilogramm – unter anderem dank einer Aluminium-Motorhaube.

Wie bei seinen übrigen Cabriolets setzt Audi auch beim offenen A3 auf ein klassisches Stoffverdeck. Das öffnet elektrohydraulisch in 18 Sekunden – auch während der Fahrt bei Geschwindigkeiten bis 50 km/h. Einmal geöffnet liegt es verborgen in einer Wanne und soll das Kofferraumvolumen von 287 Litern nur wenig einschränken. Als Option erhältlich ist ein sogenanntes Akustikverdeck, das die Geräuschentwicklung bei geschlossener Fahrt noch weiter senkt. Gegen Aufpreis ist auch eine Kopfraumheizung an den vorderen Sitzen erhältlich.

Als Antrieb des A3 Cabriolet stehen bei der Markteinführung im ersten Quartal 2014 zunächst drei Motoren zur Verfügung: Auf Benzinerseite die beiden Turbo-Direkteinspritzer mit 1,4 Liter (140 PS) und 1,8 Liter Hubraum (180 PS) sowie der 2,0-Liter-Diesel mit 150 PS. Zeitnah nach dem Marktstart sollen als Option Allradantrieb sowie weitere Motorisierungen folgen. So wird es einen besonders sparsamen 1,6-Liter-Diesel mit 110 PS geben. Auf der anderen Seite ist das Topmodell S3 mit 300 PS bereits angekündigt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden