Di, 12. Dezember 2017

Gegner verprügelt

06.09.2013 15:04

Gefängnisstrafe für Vater von Bernard Tomic

Der australische Tennistrainer John Tomic ist von einem Gericht in Spanien zu einer achtmonatigen Gefängnisstrafe verurteilt worden, weil er im Mai in Madrid einen Trainingspartner seines Sohnes Bernard (im Bild) tätlich angegriffen und im Gesicht versetzt hat. Der Franzose Thomas Drouet hatte von der Kopfstoßattacke einen Nasenbeinbruch davongetragen.

Der 49-jährige Tomic, der sich auf Notwehr berief, wird die Haftstrafe nach spanischen Rechtsgepflogenheiten allerdings nicht antreten müssen. Außerdem kann er noch berufen.

Drouet gab nach dem Vorfall gegenüber einer australischen Zeitung an, Tomic haben ihn seit Jahren wie einen "Hund" behandelt. Vor der Auseinandersetzung, bei der er auch bespuckt worden sei, habe es Meinungsverschiedenheiten über das Ende ihrer Zusammenarbeit und die Bezahlung gegeben, so Drouet damals.

Aufgrund der Vorkommnisse am Rande des Masters-Turniers in der spanischen Hauptstadt wurde Tomic noch im Mai als Betreuer von ATP-Events vorläufig suspendiert.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden