Sa, 16. Dezember 2017

Auf Kärntner Alm

06.09.2013 17:02

Sennerin stürzte in Tod - Sohn lebt jetzt bei Papa

Jener Bub, dessen Mama Ende Juni auf der Schartenalm im Kärntner Lesachtal in den Tod gestürzt ist, hat ein neues Zuhause. Er verbrachte den Sommer auf einer Bregenzerwälder Alpe - mit seinem leiblichen Vater und der achtjährigen Schwester.

Das Schicksal des Buben hat ganz Österreich bewegt. Seine 34-jährige Mutter war als Sennerin auf einer Alm beschäftigt. Über eine steile Felsschlucht wollte sie am 27. Juni einen Bekannten auf einer benachbarten Alm besuchen und stürzte in die Tiefe (siehe Infobox).

Neben dem mittlerweile Fünfjährigen hinterließ die Verunglückte auch eine achtjährige Tochter. Lange war unklar, wer sich um die beiden Kinder - mit verschiedenen Vätern - kümmern sollte. Es meldeten sich sogar Familien, die den Kleinen adoptieren wollten. Der Vater des Buben, der in Vorarlberg lebt und im Sommer auf einer Alpe arbeitet, bemühte sich sofort um das Sorgerecht. "Der Kleine hat den Sommer beim 'Däta' auf dem Vorsäß verbracht", erzählt der Großvater. Die endgültige Entscheidung des Jugendamtes Innsbruck, das für den Fall zuständig ist, steht aber noch aus.

Langsam werden auch die Hintergründe des tragischen Unglücks bekannt: Der Bub, der zusehen musste, wie seine Mama abstürzte, wurde von seinem Hund sicher zurück zur Almhütte geleitet. Dort verbrachten die beiden zwei Tage und zwei Nächte allein, bevor Rettung kam.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden