Fr, 24. November 2017

Entwurf für 2014

06.09.2013 12:21

Vorläufiger F1-Kalender umfasst 21 Rennen

Der den Formel-1-Teams in Monza zugestellte Entwurf des WM-Kalenders 2014 umfasst 21 Rennen, was einen Rekord bedeuten würde. Der Grand Prix von Österreich in Spielberg scheint darin am 22. Juni auf. Im Gegensatz zum ebenfalls wieder in die WM aufgenommenen Rennen in Mexiko Stadt (9. November) sowie jenem in Südkorea (13. April) und der Premiere in Sotschi (19. Oktober) ist das Österreich-Rennen nicht mit einem Stern versehen, der auf noch ausständige Bewilligungen hinweist.

Der Terminplan ist noch keineswegs fix, er muss noch von der FIA abgesegnet werden. Das sollte Ende September geschehen.

Der heuer verschobene Grand Prix in New Jersey ist auch im nächsten Jahr nicht im Kalender zu finden, Indien schein 2014 wie bereits bekannt ebenfalls nicht auf. Eröffnet wird die Saison wie gewohnt in Australien, der Grand Prix von Melbourne steht am 16. März auf dem Programm. Den Schlusspunkt bildet am 30. November wieder Sao Paulo.

Der vorläufige Formel-1-Kalender 2014:
16. März - Grand Prix von Australien in Melbourne
23. März - Grand Prix von Malaysia in Sepang
6. April - Grand Prix von China in Shanghai
13. April - Grand Prix von Südkorea in Mokpo *
27. April - Grand Prix von Bahrain
11. Mai - Grand Prix von Spanien in Barcelona
25. Mai - Grand Prix von Monaco
8. Juni - Grand Prix von Kanada in Montreal
22. Juni - Grand Prix von Österreich in Spielberg
6. Juli - Grand Prix von Großbritannien in Silverstone
20. Juli - Grand Prix von Deutschland in Hockenheim
27. Juli - Grand Prix von Ungarn in Budapest
24. August - Grand Prix von Belgien in Spa-Francorchamps
7. September - Grand Prix von Italien in Monza
21. September - Grand Prix von Singapur
5. Oktober - Grand Prix von Japan in Suzuka
19. Oktober - Grand Prix von Russland in Sotschi *
26. Oktober - Grand Prix von Abu Dhabi
9. November - Grand Prix von Mexico in Mexico City *
16. November - Grand Prix der USA in Austin
30. November - Grand Prix von Brasilien in Sao Paulo

* Abhängig von Bewilligungen

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden