Di, 12. Dezember 2017

US Open

05.09.2013 10:20

Gasquet und Nadal stehen im Herren-Halbfinale

Der Weltranglisten-Vierte David Ferrer ist bei den US Open im Viertelfinale ausgeschieden. Der 31-Jährige verlor am Mittwoch gegen den als Nummer neun gesetzten Franzosen Richard Gasquet in fünf Sätzen mit 3:6, 1:6, 6:4, 6:2, 3:6. Im Kampf um den Einzug ins Finale trifft der Gasquet auf den Spanier Rafael Nadal, der seinen Landsmann Tommy Robredo 6:0, 6:2 und 6:2 abfertigte.

Gasquet ist in der Geschichte des Profitennis erst der zweite Franzose im Halbfinale von New York. Cedric Pioline stand 1999 in der Vorschlussrunde und 1993 im Endspiel. "Es war wichtig für mich, ins Halbfinale zu kommen, das bedeutet mir sehr viel. Ich habe hart trainiert und bin einfach nur glücklich", sagte Gasquet unmittelbar nach seinem Triumph.

Pennetta im Damen-Halbfinale
Bei den Damen hat die Italienerin Flavia Pennetta zum ersten Mal in ihrer Karriere das Halbfinale eines Grand-Slam-Turniers erreicht. Die 31-Jährige entschied das nationale Viertelfinal-Duell gegen die als Nummer zehn gesetzte Roberta Vinci mit 6:4, 6:1 für sich. Im Kampf um den Einzug ins Endspiel trifft Pennetta am Freitag auf die Weltranglisten-Zweite Viktoria Asarenka aus Weißrussland, die die Slowakin Daniela Hantuchova 6:2, 6:3 bezwang.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden