Mo, 11. Dezember 2017

Provokantes Posting

05.09.2013 09:22

Arnautovic-Retourkutsche an die "Bild"

Marko Arnautovic ist auch nach seinem Abgang von Werder Bremen ein brandheißes Thema in den deutschen Medien. Nachdem der Wechsel des Wieners zu Stoke City bekannt geworden war, bedankte sich die "Bild" in einem sarkastischen Abschiedsbrief bei Arnautovic für "all die Schlagzeilen, die er abseits des Rasens lieferte" und mit denen er reihenweise "leere Schreibblöcke" von Journalisten füllte. Nun, unmittelbar vor dem Kracher in der WM-Quali gegen Deutschland, hat der 24-jährige Ballkünstler zurückgeschlagen - und das durchaus pointiert.

Am Mittwoch veröffentlichte Arnautovic, über den die Regenbogenpresse rätselte, ob sein Englisch überhaupt gut genug ist, um sich in der Premier League verständlich zu machen, einen Facebook-Eintrag, in dem zu lesen ist: "Weil sich einige Fans wundern, dass ich noch nicht auf Englisch poste: Während der WM-Quali-Spiele schreibe ich noch deutsch, sonst versteht die 'Bild' nicht, was ich schreibe und ihr Schreibblock bleibt ja dann leer ;-))"

Schon zuvor stichelte der 28-fache Teamspieler mit sarkastischem Unterton, dass ihm die "Bild"-Zeitung abgehen werde. "Ich hoffe, die Journalisten in England sind nicht so geil auf mich wie in Deutschland. Ich versuche mich ruhig zu verhalten, damit nichts passiert", so der ÖFB-Legionär. Die "Bild" wiederum meinte zu wissen: "So einen wie dich hat England noch nicht erlebt. Wir sind sicher, wir hören noch von dir."

Arnautovic: "Der Freitag kann kommen"
Auch hinsichtlich des WM-Qualifikationsspiel Deutschland - Österreich zeigte sich Arnautovic angriffslustig. "Wenn wir uns den A.... aufreißen (und das werden wir!!!) und David Alaba nicht in die falsche Kabine läuft, wird's verdammt spannend!! Der Freitag kann kommen!!", ließ der Offensivspieler wissen.

In der Infobox können Sie abstimmen: Schlägt das ÖFB-Team am Freitag die Deutschen?

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden