So, 19. November 2017

Neue Bilder

04.09.2013 05:30

„Alpen-Mogli“ Matteo spricht jetzt mit einem Fuchs

Die Bilder des kleinen Matteo gingen um die Welt: ein Tiroler Bub, der mit den Murmeltieren spricht. Jetzt hat der "Alpen-Mogli" einer Füchsin namens "Mimmi" den Kopf verdreht. Wenn Matteo in der Nähe ist, kommt sie aus ihrem Bau und spielt mit ihrem Freund. Anderen Menschen gegenüber bleibt sie scheu.

Man könnte fast glauben, die Bilder seien gefälscht: Da frisst ein süßer Fuchs einem Buben buchstäblich aus der Hand, kuschelt mit ihm und lässt sich bereitwillig fotografieren. Der kleine Held heißt Matteo und ging als "Alpen-Mogli" um die Welt (siehe Story in der Infobox). Seine Mutter Michaela Walch ist preisgekrönte Wildtierfotografin.

Fotografin will Vorurteile gegen Füchse ausräumen
Wo die Fotos entstanden sind, möchte sie nicht verraten. "Ich habe Angst, dass Jäger das Tier erschießen." Es gehe ihr auch darum, Vorurteile über Füchse auszuräumen: "Viele glauben, sie hätten Würmer, Tollwut, Schädlinge. Dabei sind sie hochsozialisierte Tiere."

"Mimmi" habe Matteo an ihrem Tagesablauf teilhaben lassen. "Bei anderen Personen behielt die Füchsin aber ihr natürliches, scheues Verhalten bei", so Walch. Auch als "Wachhund" habe sich "Mimmi" bewährt - Fotos zeigen den Fuchs, wie er auf der Fotoausrüstung der Tirolerin steht und seine Umgebung beobachtet.

Murmeltiere werden regelmäßig besucht
Und was ist aus den Murmeltieren am Großglockner geworden? "Wir besuchen sie regelmäßig", so die Fotografin. Aus den schönsten Bildern ist jetzt sogar ein Buch entstanden: "Matteo und die Murmeltiere – eine besondere Freundschaft" (erschienen im Lebensgeschenke-Verlag, Euro 12,90).

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden