Mo, 11. Dezember 2017

100 Mio. Ablöse

03.09.2013 15:10

FIFA-Chef Blatter zweifelt an Bales Marktwert

FIFA-Präsident Joseph Blatter bezweifelt, dass Fußballprofi Gareth Bale tatsächlich die von Real Madrid bezahlte Ablösesumme von 100 Millionen Euro wert ist. "Ob ein Spieler wirklich so viel wert ist, bezweifle ich. Ich bezweifle es, aber ich kann das nicht stoppen", sagte der Schweizer am Dienstag.

Real Madrid hatte den walisischen Nationalspieler in der vergangenen Woche von Tottenham Hotspur für einen Rekordpreis verpflichtet. Spanien befindet sich in einer schweren Wirtschaftskrise, die Arbeitslosigkeit ist so hoch wie nie. Auch vor diesem Hintergrund war die Höhe der Summe von einigen Beobachtern kritisiert worden.

"Wenn Sie sagen, dass das Land ein armes Land ist oder verschuldet, man aber im Fußball immer Geld auftreiben kann, dann ist das der Markt, und wir können nicht in den Markt eingreifen", sagte Blatter dazu.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden