Mi, 13. Dezember 2017

Für Jubiläumsspiel

03.09.2013 14:28

Garten des Buckingham Palace wird zu Fußballplatz

Die britische Königin Elizabeth II. hat ihrem Enkel Prinz William erlaubt, ihren Garten vorübergehend in einen Fußballplatz zu verwandeln. Zum 150-Jahr-Jubiläum des englischen Fußballverbandes, dessen Vorsitzender William ist, findet zum ersten Mal ein Fußballspiel auf dem Rasen des Buckingham-Palastes in London statt.

Am 7. Oktober treffen zwei der ältesten Fußballklubs Englands aufeinander, Civil Service FC und Polytechnic FC, beide aus London.

"Wir werden so artig wie möglich sein", kündigte Neil Ward, Vizepräsident des Civil Service FC, an. "Aber es ist ein Wettkampf." William wird zudem 150 freiwillige Helfer für ihren Einsatz im Namen des Sports ehren. Tony Stones, Platzwart des Wembley-Stadions, wird das rund 162 Quadratmeter große königliche Grün gemeinsam mit den Gärtnern des Palastes in ein Spielfeld verwandeln.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden