So, 19. November 2017

Feiner Zug

02.09.2013 15:10

Lenovo-Boss teilt Managerbonus mit Arbeitern

Er hat es wieder getan. Nachdem Lenovo-Boss Yang Yuanqing bereits im Vorjahr einen Teil seiner millionenschweren Bonuszahlung mit den Angestellten des weltgrößten Computerherstellers geteilt hat, hat der Manager auch heuer wieder mehr als drei Millionen Dollar, die ihm privat zugestanden hätten, unter seinen Mitarbeitern verteilt. Von dem Bonus profitieren rund 10.000 Arbeiter – hauptsächlich in China.

Für die Mitarbeiter, denen Yuanqing einen Teil seiner Bonuszahlung überlässt, entspricht der Bonus fast einem Monatsgehalt. Rund 325 US-Dollar werde jeder der rund 10.000 mit dem Chef-Bonus bedachten Mitarbeiter erhalten, berichtet die Finanznachrichtenagentur "Bloomberg". Das Durchschnittsgehalt in China liegt derzeit bei rund 392 US-Dollar im Monat.

Yuanqing will Beitrag der Mitarbeiter würdigen
"Er glaubt, dass er als einer der Besitzer der Firma und einer unserer Anführer die Verantwortung und die Gelegenheit hat, sicherzustellen, dass alle unsere Mitarbeiter wissen, welchen Beitrag sie beim Aufbau von Lenovo leisten", so Lenovos Personalchefin Gina Qiao. Von dem Bonus sollen Lenovo-Mitarbeiter in insgesamt 20 Ländern profitieren, wenngleich 85 Prozent der Begünstigten in China arbeiten.

Unter Yang Yuanqing ist es Lenovo gelungen, dem IT-Konzern HP den Titel des weltgrößten Computerherstellers abzuringen (siehe Infobox). Lenovo hatte im vergangenen Geschäftsjahr über 52 Millionen Computer verkauft und mehr als 34 Milliarden US-Dollar (25,7 Milliarden Euro) umgesetzt. Dass Yuanqing wegen seiner 3,25-Millionen-Spende an die Mitarbeiter am Hungertuch nagen muss, ist unwahrscheinlich. Vergangenes Jahr hat der Lenovo-Manager einen Bonus von 14,6 Millionen Dollar kassiert. Ein feiner Zug mit Symbolcharakter ist die Spende aber allemal.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden