Mo, 23. Oktober 2017

Projekt in Osttirol

01.09.2013 11:17

Herdenhunde schützen Schafe vor Bär, Wolf und Co.

Luchs, Bär und auch Wolf – auf der Suche nach immer neuen Lebensräumen setzen sie zum Sprung in heimische Reviere an. Jetzt sollen Herdenhunde dafür sorgen, dass sich die allzu hungrigen Wildtiere nicht an Almschafen oder Ziegen vergreifen. Ein Pilotprojekt wird im Frühjahr in Kals (Osttirol) gestartet.

"Auf dem Speisezettel von Meister Isegrim oder Meister Petz stehen ohnehin meist kranke oder verletzte Rehe oder Rotwild. Doch wissen kann man es nie", sagt Österreichs Lupus-Experte Jürgen Arno Auer.

Schutzlos müssen die Schafe oder Ziegen der Bauern aber den hungrigen Beutegreifern nicht ausgeliefert sein. "Bellende, speziell ausgebildete Hunde sind ideale Schafbewacher", versichert denn auch Johann Höllbacher von der Nationalen Beratungsstelle Herdenschutz des Österreichischen Bundesverbandes für Schafe und Ziegen in Wien.

Hunde ab 2014 in Kals im Einsatz
Im Frühjahr sollen die ersten vierbeinigen Helfer der Hirten in Kals, in der Tiroler Nationalparkregion Hohe Tauern also, zum Einsatz kommen. Versuche mit den Hunderassen Montagne des Pyrénes in der Schweiz und den italienischen Maremmano Abruzzese haben sich jedenfalls bewährt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).