Di, 21. November 2017

Täter bewaffnet

31.08.2013 13:34

OÖ: Ehepaar im eigenen Haus von Räubern überfallen

Den Schock seines Lebens hat ein Ehepaar in der Nacht auf Samstag in Oberösterreich erlebt. Die beiden wurden in ihrem Haus von zwei maskierten Unbekannten überfallen. Die Täter - einer von ihnen war mit einer Pistole bewaffnet - bedienten sich aus dem Tresor, rafften Bargeld an sich und flüchteten. Das Paar blieb bei dem Überfall unverletzt, von den Flüchtigen fehlt bislang jede Spur.

Die beiden Unbekannten verschafften sich kurz nach Mitternacht Zugang zum Haus des Ehepaares in Tarsdorf im Bezirk Braunau am Inn. Im Erdgeschoß trafen die maskierten Männer auf die 64-jährige Ehefrau, die geschockte Pensionistin fing sofort zu schreien an. Ihr drei Jahre älterer Mann hörte die Schreie seiner Gattin und eilte zu ihr.

Mann stürzte sich auf bewaffneten Täter
Als der 67-Jährige auf die beiden Räuber traf, stürzte er sich sofort auf den bewaffneten Täter und versuchte, ihm die Pistole zu entreißen. Doch der Unbekannte drohte, seiner Ehefrau etwas anzutun, weshalb der Pensionist von ihm abließ. Danach ließen sich die beiden Männer den Tresor öffnen und flüchteten schließlich mit ihrer Beute. Eine Fahndung nach den Tätern blieb ohne Erfolg.

Täterbeschreibung
Die beiden Männer waren beim Überfall dunkel bekleidet und mit einer Sturmhaube maskiert. Sie sollen deutschen Dialekt gesprochen haben. Ein Täter wurde als 1,65 bis 1,70 Meter groß und von stärkerer Statur beschrieben. Der andere ist 1,75 bis 1,80 Meter groß.

Hinweise werden an jeder Polizeidienststelle oder beim Landeskriminalamt unter der Telefonnummer 059/133-403333 entgegengenommen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden