Mi, 24. Jänner 2018

Große Suchaktion

31.08.2013 17:04

Kinder über Stunden in Toilette gefangen - befreit

Zwei Kinder im Alter von fünf und sieben Jahren haben am Freitagabend in Oberösterreich eine groß angelegte Suchaktion der Polizei ausgelöst. Die beiden waren vom Spielen nicht mehr nach Hause zurückgekehrt. Die Eltern alarmierten nach erfolgloser Suche die Exekutive. Nach zwei Stunden des bangen Wartens konnten die Kinder schließlich gefunden werden: Sie hatten sich irrtümlich in einer öffentlichen Toilette eingesperrt.

Der sieben Jahre alte Bub und seine fünf Jahre alte Schwester aus Hellmonsödt im Bezirk Urfahr-Umgebung durften gegen 18 Uhr noch einmal zum nahe gelegenen Spielplatz gehen. Vereinbart war, dass sie um 19 Uhr wieder zu Hause sind. Was dann jedoch folgte, dürfte wohl der Albtraum aller Eltern sein: Die beiden kehrten nicht zurück.

Suche der Eltern blieb ohne Erfolg
Sofort machte sich das Paar auf die Suche nach Sohn und Tochter, klapperte alle bekannten Orte ab, fragte bei Freunden und Verwandten nach - doch die Kinder blieben verschwunden. Voller Sorge alarmierten die Eltern schließlich gegen 21.15 Uhr die Polizei und meldeten die beiden als vermisst.

Die Exekutive startete sofort eine große Suchaktion, unterstützt von der örtlichen Freiwilligen Feuerwehr, einer Diensthundestreife und der Rettungshundebrigade. Sogar eine Wärmebildkamera kam bei der fieberhaften Suche nach den Kindern zum Einsatz.

Hilfeschreie aus öffentlicher Toilette
Gegen 23.15 Uhr hörten Helfer der Feuerwehr verzweifelte Hilferufe aus einem öffentlichen WC am Kinderspielplatz und fanden den Siebenjährigen samt der kleinen Schwester in einer der Toiletten vor. Die beiden hatten sich dort eingesperrt und die Tür nicht mehr öffnen können. "Sie hatten irrtümlich den Türstopper verriegelt, konnten nicht mehr raus", erklärte Einsatzleiter Christian Leutgeb.

Die Kinder wurden von der Feuerwehr befreit, wenig später konnten sie von den erleichterten Eltern wieder in die Arme geschlossen werden.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden