Sa, 16. Dezember 2017

Schells Kinderwunsch

30.08.2013 16:52

VIPs sicher: "Das Kind würde viel Liebe erfahren"

"Wenn sie ein Kind bekommt, dann wäre das wunderschön", erzählte Oscar-Star Maximilian Schell im "Krone"-Interview nach seiner Hochzeit vergangene Woche. Ein Satz, der für Aufsehen sorgte. Schließlich ist der Film- und Bühnen-Grandseigneur 82 und seine Iva 35 Jahre alt.

Doch die Prominenz steht offenbar hinter dem Schauspieler und seiner jungen Frau. "Ich glaube, dass bei ihnen der Spruch 'Wo die Liebe hinfällt' zutrifft", sagt Charity-Lady Sonja Klima und wünscht dem frisch getrauten Ehepaar noch viele glückliche Jahre – auch mit Nachwuchs.

Top-Entertainer Alfons Haider geht sogar noch einen Schritt weiter. Denn er findet: "Dass viele Kinder auf dieser Welt nicht so viel Liebe erfahren dürfen, wie es ein Kind von Maximilian Schell in seinen ersten Jahren bekommen würde. Und die ersten Lebensjahre sind meiner Meinung nach die prägendsten."

"Das Kind ist gewollt, gewünscht und geliebt. Und weil sie es sich wünschen, wird es auch klappen", sind sich auch Ingeborg und Harald Serafin ganz sicher.

Und die Schells? Sie nehmen es locker. Wenn er auf den Altersunterschied angesprochen wird, nervt ihn das nicht. "Wenn mich die Leute fragen: 'Ist das Ihre Tochter?', dann antworte ich: 'Nein, das ist meine Mutter.'"

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden