Do, 23. November 2017

Nett zu Mitmenschen

31.08.2013 09:00

Pattinson will trotz Ruhm kein Arschloch werden

Robert Pattinson will kein Arschloch werden. Obwohl der "Twilight"-Schauspieler bei Dreharbeiten eine Reihe von Assistenten zur Seite gestellt bekommt, die nur darauf warten, ihm zur Hand zu gehen, macht sich der 27-jährige Leinwandheld bewusst Gedanken darüber, demütig zu bleiben. Da er nämlich von allen gemocht werden wolle, versuche er, so viel wie möglich selbst zu erledigen.

Im Gespräch mit der Zeitschrift "InStyle" erzählt er: "Man sieht, dass andere Leute das die ganze Zeit machen... Es ist so einfach, diesen Weg zu gehen und dann zu einem Arschloch zu werden. Ich erinnere mich an einen Kerl, mit dem ich einmal gearbeitet habe, es war sein erster Film und wir waren drei Wochen dabei. Er war gerade im Gespräch mit jemandem, und er hatte gerade seine Flasche Wasser ausgetrunken und hielt sie so, als ob er darauf warten würde, dass sie jemand nimmt. Da dachte ich, 'Du bist erst seit drei Wochen hier!'"

Allerdings gibt Pattinson zu: "Ich denke, dass ich vielleicht zu empfindlich bin. Ich will nicht, dass mich Leute nicht mögen. Ich finde es eigentlich schwierig, Leute zu bitten, Dinge für mich zu tun. Wenn man anfängt, Menschen herumzukommandieren, machen sie es nur, weil sie müssen. Dann denken sie: 'Okay, du hast mich herumkommandiert, jetzt werde ich Scheiße hinter deinem Rücken über dich erzählen."

Beliebt war Pattinson vor seinem Durchbruch als Schauspieler nach eigenem Bekunden kaum. Er habe zu Schulzeiten nur wenige Freunde gehabt, so der Teenieschwarm, mit denen er sich auch heute noch umgebe. "Ich hing nie mit den 'coolen Leuten' ab. Meine kleine Gruppe von Freunden, die jetzt noch meine kleine Gruppe von Freunden ist, bestand eigentlich aus Künstlern. Wir wurden nie zu den coolen Partys eingeladen und wenn doch, standen wir nur zusammen in der Ecke."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden