So, 22. Oktober 2017

Baby-Training

29.08.2013 09:39

Fergies Dackel „Zoe“ braucht einen Hundeflüsterer

Fergies Dackel bekommt extra Hundecoaching fürs Geschwisterchen. Die 38-jährige Sängerin erwartet in den nächsten Wochen mit Ehemann Josh Duhamel (40) ihr erstes gemeinsames Kind und hat nun auch Dackeldame "Zoe" auf den neuen Familienzuwachs vorbereitet, indem sie Hundecoach Cesar Millan engagierte.

"Josh und ich haben unsere Hundetochter Zoe auf ihren neuen Bruder vorbereitet - mit Cesar Millan", postete Fergie auf ihrer Facebook-Seite. Millan, der ein aus dem US-Fernsehen bekannter Hundeflüsterer ist, sollte wohl dafür sorgen, dass eventuelle eifersüchtige Gefühle der kleinen Hundedame gegenüber dem Baby gar nicht erst aufkommen.

Fergie und Josh Duhamel sind seit September 2009 verheiratet und gaben im Februar 2013 via Twitter die Schwangerschaft bekannt. Der werdende Vater freut sich derweil, dass seine Liebste einen Buben erwartet. "Ich wollte schon immer einen Sohn", gab der "Transformers"-Schauspieler kürzlich gegenüber dem Promi-Magazin "TMZ" preis. "Es wird Spaß machen, ihm beizubringen, was ich weiß."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).