Do, 26. April 2018

Trägt den Pelz innen

04.09.2013 06:00

Ford bringt exklusive Premiumlinie auf den Markt

Ford will ab 2015 mit einer eigenen Premiumreihe namens "Vignale" starten und damit ein besonders exklusives Fahrerlebnis bieten. Dieses soll eine besonders edle Auto-Ausstattung beinhalten, aber weit darüber hinausgehen, mit Lounges, persönlichem Betreuer, Abholung zum Service oder lebenslang gratis Autowäsche.

Als erstes Fahrzeug mit Vignale-Ausstattung und entsprechenden Goodies kommt 2015 der neue Ford Mondeo auf den Markt. Zwei Concept Cars wurden gerade in exklusivem Kreis als Vorpremiere zur IAA präsentiert. Beide wirken so elegant und hochwertig, wie man es Ford wohl nicht zugetraut hat.

Schon von außen sticht das elegante Metallic-Braun ins Auge, dazu glänzende 20-Zoll-Räder, Chromapplikationen, eine markante Frontschürze und natürlich unverzichtbare Vignale-Schriftzüge. Innen erstreckt sich edelstes Leder über Sitze, Lenkrad, Instrumententräger, Mittelkonsole, Armstützen und die obere Hälfte der Tür-Innenverkleidungen, die zudem feine Chromleisten und abgesteppte Stoffeinsätze aufweisen. Viele Details, wie eine Krimskrams-Schublade mit Vignale-Alugriff über dem Kofferraum runden die Premiumversion ab.

Die noble Welt des Ford Vignale
Doch der Clou ist nicht das Auto an sich. Ford hat sich vom Erlebnis-Charakter etwa der Apple-Stores oder des Nespresso-Konzeptes, aber auch von Premium-Vielfliegerprogrammen inspirieren lassen. Das beginnt bei speziellen Vignale-Lounges, die bei ausgewählten Ford-Händlern eingerichtet werden. Dort findet der Kunde auch seinen persönlichen, speziell geschulten Betreuer, der dann dauerhaft für ihn und sein Auto zuständig ist, bis hin zur Service-Annahme. Wobei der Vignale-Kunde sein Auto nicht selbst bringen muss, es wird abgeholt und auch wieder gebracht.

Darüber hinaus wird das Vignale-Erlebnis von einer umfassenden Service-Welt begleitet, mit speziellen Bank- und Kreditkarten-Dienstleistungen, Concierge-Service und Zusatzangeboten von Partnermarken wie Restaurant- und Hotelketten. Hinzu kommen Einladungen zu exklusiven Veranstaltungen und Events oder auch Gratis-Autowäschen ein Autoleben lang.

Es wird nicht bei einem Vignale-Modell bleiben: Nach dem Mondeo wird das Programm auf andere Baureihen ausgeweitet. Ja, es klingt ungewöhnlich, Ford zu einer Premiummarke zu machen. Aber: Man folgt damit einfach dem Kundenwunsch und denkt "eine Idee weiter", heißt es bei Ford, denn die meisten Fahrzeuge werden bereits heute mit teurer Ausstattung geordert. Und man möchte nicht mit den echten Premiummarken in Konkurrenz treten, denn preislich sollen auch die Vignale-Fords darunter bleiben. Letztlich bleibt ein Ford also ein Ford – mit Vignale trägt er aber künftig nach innen Pelz.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden