Fr, 24. November 2017

Rolle als Superheld

23.08.2013 09:54

Ben Affleck ist der neue Batman

Mit Oscar-Preisträger Ben Affleck (41) hat das Studio Warner Bros. einen neuen Batman-Darsteller gefunden. Wie das Branchenblatt "Variety" berichtet, wurde Affleck - der 2003 bereits den Superhelden Daredevil verkörpert hatte - für den noch titellosen Superman-Batman-Streifen als Bruce Wayne angeheuert.

Superman wird in bewährter Besetzung von Henry Cavill gespielt. Auch Amy Adams, Diane Lane und Lawrence Fishburne aus "Man of Steel" sind gemeinsam mit Regisseur Zack Snyder wieder an Bord.

Nach Jahrzehnten der Solokämpfe hatte Snyder im vorigen Monat das erste Zusammenspiel von Amerikas Kinohelden angekündigt. Der Streifen soll im Juli 2015 auf die Leinwand kommen.

Affleck ist Hollywoods achter Schauspieler im Fledermauskostüm. Zuvor spielten unter anderem Christian Bale, George Clooney und Michael Keaton die Rolle. Affleck habe das Talent, einen vielschichtigen und erfahrenen Kämpfer, der zugleich Charme hat, darzustellen, erklärt Snyder in einer Mitteilung.

Affleck hatte im Februar für den Politthriller "Argo" den Regie-Oscar gewonnen. Derzeit laufen die Vorbereitungen für sein nächstes Regie-Projekt "Live by Night". Als Schauspieler will er demnächst für seinen Kollegen David Fincher ("The Social Network") in dem geplanten Thriller "Gone Girl" vor die Kamera treten.

Geteilte Meinung zum neuen Batman
Ben Affleck als Batman alias Milliardär Bruce Wayne? Das gilt unter Experten als Riesenüberraschung. Noch nicht einmal der sonst so gut informierte "Hollywood Reporter" hatte Affleck auf dem Zettel und spekulierte noch vor Kurzem über Namen wie Josh Brolin und Ryan Gosling.

Denn Afflecks Karriere hatte auch Tiefpunkte - und einer davon hat ausgerechnet mit einem Superhelden zu tun: 2003 floppte die Comicverfilmung "Daredevil" mit Affleck in der Hauptrolle an den Kinokassen. Fans und Hollywood-Kollegen reagierten dementsprechend gespalten auf die erneute Ernennung Afflecks zum Film-Superhelden. "Du liest das Drehbuch, fühlst dich gut damit, fühlst dich souverän, und dann nehmen sie Ben Affleck", witzelte Schauspieler Richard Dreyfuss per Twitter.

Der US-Komiker Chris Rock gratulierte Affleck. "Es war ein harter Kampf, aber du hast ihn fair gewonnen." Viele Fans schlugen - nicht immer ernst gemeint - Matt Damon und Jennifer Lopez als Co-Stars vor. Viele zeigten sich aber auch völlig entsetzt. "Stoppt das sofort und castet jemand anderen", schrieb einer auf der Facebook-Seite des Filmstudios, und ein anderer motzte: "Da habt ihr ja schön einen Filmhelden, den ich liebe, ruiniert."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden