Mo, 20. November 2017

Kickstarter-Projekt

22.08.2013 13:13

Zeus: US-Firma arbeitet an erstem 3D-Kopierer

Das US-Start-up AIO Robotics arbeitet am ersten 3D-Drucker, der gleichzeitig als 3D-Scanner fungiert. Das Gerät namens Zeus soll sich dafür eignen, dreidimensionale Objekte zu kopieren. Die Scans soll das Gerät dann auch gleich an andere Besitzer eines 3D-Druckers verschicken können. Damit das Projekt realisiert werden kann, braucht das Unternehmen allerdings noch Geld, das über Kickstarter gesammelt werden soll.

Die Crowdfunding-Plattform wird immer wieder von jungen Technikunternehmen genutzt, um ihre Produkte zu finanzieren. Die Crowdfunding-Kampagne, mit der AIO Robotics die Produktion des Zeus finanzieren will, startet am 4. September. Die Spezifikationen des geplanten Geräts haben die Entwickler jedoch schon jetzt im Forum "RepRap" verraten.

Integrierter Computer erledigt Rechenarbeit
Das Gerät werde über einen Sieben-Zoll-Touchscreen bedient und verfüge über einen integrierten ARM-Rechner, der alle für den 3D-Kopiervorgang notwendigen Berechnungen übernehmen soll. Das Gerät muss demnach gar nicht an den PC angeschlossen werden, um zu funktionieren. Einen funktionstüchtigen Prototyp habe man bereits gebaut, heißt es in dem Forum.

Das Gerät soll auch preislich interessant werden – zumindest für 3D-Drucker-Verhältnisse. Der 3D-Kopierer Zeus werde günstiger kommen als der mit einem Preis von rund 2.000 Dollar vergleichsweise erschwingliche Replicator 2 vom 3D-Druckerhersteller MakerBot inklusive 3D-Scanner, berichtet der Technikblog "Engadget".

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden