Mo, 11. Dezember 2017

Schock-Video aus I

22.08.2013 12:28

Genervter Jogger wirft Welpen brutal über Mauer

Ein Fall von Tierquälerei schockt Italien: Im süditalienischen Melendugno nahe der Stadt Lecce hat ein Jogger drei kleine Welpen, die ihn offenbar beim Laufen störten, rücksichtslos über eine Mauer auf einen Lagerplatz geworfen. Ein Überwachungsvideo zeigt die brutalen Szenen - der Mann wurde angezeigt.

Der Vorfall ereignete sich am vergangenen Sonntag, als der 55-jährige Arbeiter gerade seine üblichen Laufrunden drehte und an einer Deponie vorbeijoggte. Auf den Aufnahmen der Kamera, die der Deponie-Firma gehört, ist zu sehen, wie dem Mann einigen Welpen hinterherlaufen. Noch unternimmt er nichts.

Wenig später kommt der Italiener auf dem Rückweg von seiner Joggingrunde noch einmal bei der Deponie vorbei - immer noch laufen die Welpen neben ihm her. Plötzlich schnappt sich der 55-Jährige einen der kleinen Hunde und wirft ihn - ohne mit der Wimper zu zucken - über die Mauer. Dasselbe Schicksal ereilt die zwei anderen Welpen - eines der Tiere kracht sogar gegen einen Anhänger, bevor es auf dem Boden landet.

Jogger wollte Welpen "vor Autos retten"
Der Betreiber der Deponie fand die verletzten Welpen auf seinem Areal und kümmerte sich sofort um sie. Als er die brutalen Szenen auf dem Überwachungsvideo sah, schaltete er die Polizei ein, die den Täter ausfindig machen konnte. Als ihn die Beamten mit den Vorwürfen konfrontierten, wollte sich der Arbeiter sogar noch als guter Samariter aufspielen. Er habe Angst gehabt, dass die Tiere von einem Auto überfahren werden, deshalb habe er sie über die Mauer auf den Lagerplatz geworfen, so seine Rechtfertigung.

Den drei Welpen geht es mittlerweile besser, sie erholen sich langsam vom erlittenen Trauma.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).