Do, 19. Oktober 2017

Zahlreiche Affären

22.08.2013 11:35

Khloe Kardashian droht ihrem Mann mit Scheidung

Bei den Kardashians hängt der Haussegen derzeit schief, denn Khloe Kardashian hat ihrem Mann Lamar Odom angeblich angekündigt, sich scheiden lassen zu wollen. Der 33-jährige Basketball-Profi soll zahlreiche Affären gehabt haben. Jetzt hat Khloe scheinbar die Nase voll.

Khloe, die zusammen mit den Schwestern Kim und Kourtney dank der Fernsehshow "Keeping Up with the Kardashians" berühmt wurde, setzt jetzt offenbar ihren untreuen Gatten mächtig unter Druck. Der Basketball-Profi soll seine Frau nämlich gleich mehrmals betrogen haben - zumindest behaupten das zwei Frauen, die mit dem Sportler im Bett gewesen sein wollen.

Aus dem gemeinsamen Haus ist Odom schon rausgeflogen, jetzt könnten ihm aber noch weit schlimmere Konsequenzen winken. Eine enge Freundin der 29-Jährigen hat im Magazin "Life & Style" angekündigt, dass sich Kardashian "gedemütigt und angepisst" von den Gerüchten um den Ehemann fühlt. Diese drehen sich um eine einjährige Affäre mit Jennifer Richardson bis März dieses Jahres und eine weitere sechswöchige Affäre mit der Anwältin Polina Polonsky zu Beginn des Sommers. Odom, der seit vier Jahren mit Kardashian verheiratet ist, dementiert die Spekulationen entschieden.

500.000 Dollar pro Ehejahr
Ein Insider berichtet über eine Ehevertrags-Klausel, wonach Kardashian für jedes Ehejahr 500.000 Dollar von ihrem Mann bekommen würde, sollte sich herausstellen, dass dieser sie betrogen hat. "Nach den beiden bekannt gewordenen Affären, kann sie nicht mehr viel ertragen. Sollten noch mehr Frauen auftauchen, wird sie die Klausel ziehen", so der Informant.

Allerdings gebe es noch keine konkreten Scheidungspläne, wie der Insider ebenfalls betont. "Niemand hat von Scheidung gesprochen." Nicht mal einen Scheidungsanwalt habe Kardashian aufgesucht.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).