Fr, 20. Oktober 2017

Schock für Lenker

22.08.2013 08:53

Laster brannte in Salzburg aus: Floriani verletzt

Ein 51-jähriger Lkw-Fahrer hat in der Nacht auf Mittwoch auf einem Firmengelände in Salzburg zum Beladen seines Lasters angehalten, als er plötzlich einen verdächtigen Geruch bemerkte. Als er ausstieg begann sein Laster zu brennen. Bei den Löscharbeiten erlitt ein Feuerwehrmann Verletzungen.

Kurz nachdem der Chauffeur in Wals-Siezenheim ausgestiegen war, fing der Motor Feuer. Der 51-Jährige lief schnell zum nahen Portier, um die Feuerwehr zu alarmieren. "Als wir ankamen, stand der Lastwagen bereits in Vollbrand", erklärt Einsatzleiter Klaus Riedl.

Die Feuerwehrleute legten eine 150 Meter lange Wasserzuleitung und begannen mit den Löscharbeiten. Nur unter schwerem Atemschutz konnten die Männer gegen das Feuer kämpfen. Der Brand war dann aber rasch unter Kontrolle.

Ein 26-jähriger Floriani musste nach dem Einsatz zur Untersuchung ins Krankenhaus. Er hatte Rauchgase eingeatmet. "Der Kollege durfte schon wieder nach Hause", zeigte sich Riedl wenig später erleichtert.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).