Sa, 18. November 2017

Kommt Kimi zurück?

20.08.2013 14:03

Räikkönens Manager: Ferrari „eine Option“

Nach den gescheiterten Verhandlungen mit Red Bull hat Kimi Räikkönens Manager eine Rückkehr des Finnen zu Ferrari zumindest als "eine Option" bezeichnet. "Es ist mein Job, mit allen Teams zu reden, die ein verfügbares Cockpit haben, und das werde ich tun", kündigte Steve Robertson am Dienstag an. Spekulationen, dass schon alles klar sei mit Ferrari, wies Robertson allerdings zurück.

Räikkönen, der Ende 2009 seinen Platz bei der Scuderia für Fernando Alonso räumen musste, zieht aber eine Rückkehr zum italienischen Traditionsteam durchaus in Betracht. Ferrari hat jedoch mehrfach verlauten lassen, momentan kein Interesse am Fahrermarkt zu haben. Es kann sich also alles noch hinziehen, in zweieinhalb Wochen steht das Heimrennen der Tifosi in Monza an.

Deal mit Red Bull geplatzt
Ein möglicher Räikkönen-Wechsel zum Weltmeister-Team Red Bull, bei dem der Australier Mark Webber am Jahresende Abschied aus der Formel 1 nehmen wird, war geplatzt. Die Verhandlungen seien schon vor einiger Zeit gescheitert, hatte Räikkönens Manager der finnischen Zeitung "Turun Sanomat" am Montag gesagt (siehe Infobox).

Räikkönens Vertrag bei Lotus läuft wie der von Felipe Massa bei Ferrari mit Jahresende aus. Lotus möchte den 33-jährigen "Iceman" unbedingt halten, zumal er derzeit auch noch erster Verfolger von Weltmeister und WM-Spitzenreiter Sebastian Vettel im Red Bull ist. Räikkönen ist aber auch der bisher letzte Pilot, der in einem Ferrari Weltmeister wurde (2007).

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden