Di, 21. November 2017

Nazi-Habseligkeiten

20.08.2013 10:51

SS-Kiste von „Derrick“-Star Tappert aufgetaucht

Wie im April dieses Jahres bekannt wurde, war "Derrick"-Legende Horst Tappert während des Zweiten Weltkriegs bei der Waffen-SS. Laut "Bild"-Zeitung ist jetzt auch die Kiste aufgetaucht, in der der Schauspieler seine persönlichen Nazi-Habseligkeiten aufbewahrt hatte. Und die gibt tiefe Einblicke in die SS-Vergangenheit des 2008 im Alter von 85 Jahren verstorbenen Tappert.

Im Jahr 1942 kommt der damals 19-jährige Horst Tappert zur Waffen-SS, dient beim 14. SS-Panzergrenadier-Regiment 1 "Totenkopf". Nun ist einem Bericht der "Bild"-Zeitung zufolge eine Kiste mit den persönlichen Habseligkeiten aus der Nazi-Zeit des Schauspielers aufgetaucht.

Unter den persönlichen Dingen, die Tappert in dieser Kiste bis zu seinem Tod aufbewahrt hatte, befindet sich angeblich unter anderem das Nazi-Buch "Frei gemachtes Grenzland" mit der Widmung seines Vorgesetzten, eines SS-Rottenführers. Auch eine Auszeichnung für seine Verletzung, die er sich während des Krieges im März 1943 in der Ukraine zugezogen hatte, soll in der Kiste gelegen sein. Auf dem Abzeichen mit Hakenkreuz ist sein Name eingeritzt. Damals hatte Tappert den Dienstgrad SS-Grenadier.

Außerdem lagen den SS-Erinnerungen angeblich auch ein abgewetztes Messer mit einer 35 Zentimeter langen Klinge, das als Bajonett auf den Karabiner "Mauser 98" gesteckt wurde, sowie Tapperts Erkennungsmarke mit seiner Soldatennummer 3.409 und der Gravur "FLAK E. ABT.", von der die SS-Runen herausgekratzt wurden, bei.

Gefunden wurden Horst Tapperts persönliche Nazi-Erinnerungsstücke laut "Bild" von einem Sammler. "Ich habe sie vom Sohn eines SS-Kameraden von Horst Tappert", erklärt er der Zeitung. "Tappert kam oft noch zu Kameradschaftstreffen. Sogar, als er bereits fürs Fernsehen arbeitete. Bis zum Jahr 1971. Da hat er seinem Freund all diese Dinge anvertraut." Zwei Jahre später begann Tapperts Karriere als "Derrick", als der er 23 Jahre lang über die TV-Bildschirme flimmerte.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden