Di, 17. Oktober 2017

Deal vor dem Aus

19.08.2013 10:42

Beats Electronics will sich von HTC trennen

Der US-Audiospezialist Beats Electronics will offenbar seine Partnerschaft mit HTC beenden. Der Konzern wolle dem taiwanischen Smartphonehersteller dessen Anteil am Unternehmen abkaufen und suche nach einem neuen Investor, berichtete das "Wall Street Journal" am Montag. Beats Electronics, hierzulande vor allem für seine "Beats by Dr. Dre"-Kopfhörer bekannt, bestätigte das Vorhaben zunächst nicht.

Der mit Absatzproblemen kämpfende Smartphonehersteller war vor zwei Jahren Mehrheitseigentümer von Beats Electronics geworden und erhoffte sich davon, mit auf seine Smartphones angepassten Premium-Kopfhörern jüngere Zielgruppen anzusprechen. Ein Jahr später kaufte Beats Electronics die Hälfte des Anteils jedoch wieder zurück.

"Beats by Dr. Dre" ist als Marke vor allem in den USA populär und hält dort den Marktforschern der NPD Group zufolge einen Marktanteil von 59 Prozent bei Premium-Kopfhörern. Das Unternehmen wurde 2006 von US-Rapper und Musikproduzent Dr. Dre sowie Jimmy Iovine, dem Chef des zu Universal Music gehörenden Plattenlabels Interscope Records, gegründet.

Inzwischen wolle das Unternehmen sein Portfolio ausbauen und künftig auch Lautsprecher, Audiosysteme für Autos, einen Streaming-Service für Musik sowie Unterhaltungselektronik entwickeln, berichtet das "Wall Street Journal".

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).