So, 19. November 2017

Bei Verfolgungsjagd

16.08.2013 10:14

22 Übertretungen in einer Nacht - Biker angezeigt

Nicht weniger als 22 Gesetzesübertretungen hat ein stark betrunkener Motorradfahrer in Salzburg in nur einer Nacht begangen. Der Mann war ohne Helm, Nummerntafel und Licht unterwegs und zog dadurch - und auch wegen seines riskanten Fahrstils - die Aufmerksamkeit der Polizei auf sich. Doch anstatt anzuhalten lieferte sich der Betrunkene mit den Beamten eine halsbrecherische Verfolgungsjagd durch Mittersill.

Die Polizeistreife war in der Nacht auf Freitag durch die Ortschaft im Pinzgau unterwegs, als der Beamte am Steuer mit Müh und Not einen Zusammenstoß mit dem Geländemotorrad verhindern konnte - der Fahrer war ohne Licht unterwegs. Die Polizisten nahmen daraufhin mit Blaulicht und Folgetonhorn die Verfolgung auf.

"Waghalsige Fahrmanöver"
Davon hielt der Motorradfahrer offenbar recht wenig, denn er raste mit hohem Tempo davon und blieb trotz wiederholter Aufforderung der Beamten nicht stehen. Danach folgten laut Polizei "waghalsige Fahrmanöver" durch teils enge Seitengassen, ehe der Fahrer in den Garten eines Wohnhauses einbog und am Ende des Grundstücks mit voller Wucht gegen einen Zaun prallte.

Der Biker kam zu Sturz, rappelte sich aber rasch auf und rannte davon. Weit kam er allerdings nicht – nur wenig später konnte die Polizei den Fahrer entdecken und anhalten.

Schein zuvor bereits entzogen
Der 20-Jährige war offensichtlich stark angetrunken, verweigerte aber einen Alkotest. Den Führerschein konnten ihm die Beamten nicht mehr abnehmen – der Schein war dem Burschen bereits wegen Trunkenheit entzogen worden. Den 20-Jährigen erwartet nun eine saftige Strafe.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden