So, 19. November 2017

Bei Hausbesuch

15.08.2013 19:01

Arzt von Hunden attackiert und schwer verletzt

Ein 54-jähriger Arzt ist am Donnerstagvormittag in Oberösterreich von zwei Hunden attackiert und schwer verletzt worden. Ein Bullterrier und ein Rottweiler stürzten sich auf den Mediziner und verbissen sich in dessen Bein und Kopf. Der Mann konnte sich nach kurzem Kampf befreien und in Sicherheit bringen. Er wurde ins Krankenhaus gebracht.

Eigentlich wollte Gemeindearzt Erwin K. einer kleinen Patientin in Stadl-Paura im Bezirk Wels-Land einen Hausbesuch abstatten, doch dem 54-Jährigen unterlief dabei ein folgenschwerer Irrtum: Der Mediziner verwechselte die Adresse und ging zum Nachbargebäude. Sofort begannen hinter der Holztüre des Gartenzauns zwei Hunde laut zu bellen. Erwin K. blieb stehen und wollte mit seinem Mobiltelefon Kontakt zur Familie aufnehmen, um die Tiere wegsperren zu lassen.

54-Jährigen in Bein und Kopf gebissen
Doch noch ehe der Irrtum mit der falschen Adresse aufgeklärt werden konnte, gelang es den beiden Hunden, die nur mit einem Schieber gesicherte Tür von innen zu öffnen. Die Tiere attackierten K. sofort, der Bullterrier verbiss sich im Bein des 54-Jährigen, der Rottweiler stürzte sich auf dessen Kopf.

Bullterrier mit Gartenharke vertrieben
"Der Arzt konnte dann nach einer Gartenharke, die dort lag, greifen, damit nach kurzem Kampf schließlich den Bullterrier von seinem Bein vertreiben", erklärten die ermittelnden Polizisten. Augenblicke später konnte er auch den Rottweiler abwehren und schließlich flüchten.

Nachbarn, die auf die Attacke aufmerksam geworden waren, alarmierten Polizei und Rettung. Der Schwerverletzte wurde ins Klinikum Wels eingeliefert. Die Haus- bzw. Hundebesitzer waren zum Zeitpunkt des Vorfalles nicht zu Hause. Gegen sie wurde Anzeige erstattet.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden