Mo, 22. Jänner 2018

Ohne Unfall

15.08.2013 07:14

Frau in Neuseeland fuhr im Schlaf 300 km mit Auto

In Neuseeland ist eine schlafwandelnde Frau 300 Kilometer mit dem Auto gefahren. Wie durch ein Wunder baute die Schlafwandlerin, die während der Fahrt auch SMS verschickt hatte, keinen Unfall. Die Polizei fand sie schließlich in der Einfahrt ihres früheren Hauses.

Ein besorgter Freund hatte um Mitternacht die Polizei verständigt und berichtet, die Frau habe Schlaftabletten genommen und sei danach mit dem Auto aufgebrochen. Er habe gesagt, sie fahre gern zum Strand und sei schon einmal vor zehn Monaten schlafwandelnd gefahren, berichteten die Beamten.

Frau kann sich an nichts erinnern
Die Polizei machte sich sofort auf die Suche und fand die Frau fünf Stunden später in der Einfahrt ihres früheren Hauses - sie war über dem Lenkrad eingenickt. An ihre fast 300 Kilometer lange Reise von Hamilton über Auckland zum Strandort Mount Maunganui konnte sie sich nicht erinnern, so die Polizei.

"Wir haben um eine dringende Anordnung ersucht, die der Frau das Fahren verbietet", sagte Polizeichef Dave Litton. Obwohl sie sicher und wohlbehalten gefunden worden sei, habe ein großes Risiko bestanden.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden