Sa, 16. Dezember 2017

Videobeweise zeigen:

14.08.2013 09:10

Promi-Pferdezüchter ließ 300 Tiere fast verhungern

Ein Skandal erschüttert derzeit die Pferdeszene: Der prominente dänische Pferdezüchter John Byrialsen soll auf seiner Zuchtanlage in Polen eine Vielzahl von Pferden so schwer vernachlässigt haben, dass 50 von ihnen wegen massiver Unterernährung bereits beschlagnahmt worden sind. Ein schockierendes Video zeigt einige Pferde auf Byrialsens Hof, die nur noch aus Haut und Knochen bestehen.

Den Betreibern der Website Eurodressage wurde anonym ein Video zugespielt, das die schrecklichen Bilder von der polnischen Pferdefarm des prominenten Züchters John Byrialsen zeigt. Auf dem Gelände in Posadowo, wo eigentlich teure Sportpferde gezüchtet werden sollen, liegen abgemagerte und verletzte Tiere am Boden - aufstehen können sie nicht mehr, sie sind zu schwach.

50 Pferde evakuiert
Nachdem die grausamen Aufnahmen an die Öffentlichkeit gelangten, schalteten sich umgehend die polnische Polizei und mehrere Tierschutzorganisationen ein. Freiwillige evakuierten jene 50 Tiere, denen es besonders schlecht ging - 250 weitere Pferde befinden sich noch auf der Farm.

Schon 2011 Vorwürfe erhoben
Besonders bitter: Bereits im Jahr 2011 wurde die Polizei zum Grundstück gerufen, weil Pferde vernachlässigt worden waren und sich in einem schlechten Zustand befanden. Byrialsen ist unter Pferdefreunden vor allem deswegen bekannt, weil er Teilhaber an einen Olympia-Pferd ist und einen besonders teuren Deckhengst besitzt. Er äußerte sich bisher nicht zu den schockierenden Aufnahmen.

Das Video - es ist nichts für schwache Nerven - finden Sie hier.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).