Di, 21. November 2017

„Wollte einen Sohn“

13.08.2013 10:24

Josh Duhamel: Zum Glück wird das Baby kein Mädchen

Josh Duhamel ist erleichtert, dass seine Frau Fergie einen Buben erwartet. "Ich wollte schon immer einen Sohn", erzählt der "Transformers"-Star gegenüber "TMZ". "Es wird Spaß machen, ihm beizubringen, was ich weiß", kann der werdende Papa seine Vaterfreuden zudem kaum noch abwarten.

Dabei macht der 40-jährige keinen Hehl daraus, dass er bei einem Mädchen wohl wesentlich mehr Sorgen entgegengehen würde. "Ich habe drei Schwestern. Das war kein Spaß als älterer Bruder", plaudert Duhamel.

Für einen Buben nimmt er, wie er weiter verrät, auch liebend gerne die anstehenden schlaflosen Nächte in Kauf. "Ich freue mich, dem Baby die ganze Aufmerksamkeit zu schenken. All die Liebe, die man für so etwas aufbringen kann, macht es so großartig, und ich glaube, wir sind beide bereit dafür."

Fergie schmiss schon wieder Babyparty
Black-Eyed-Peas-Sängerin Fergie nutzte gerade erst die Chance auf eine zweite Babyparty. Am Sonntag hatte sie zu diesem Zweck unter anderem die Band-Kollegen will.i.am und apl.de.ap ins SLS Hotel in Los Angeles geladen.

Ihre erste Feier für den Neuankömmling gab sie vor einiger Zeit mit prominenter Gästeliste, auf der sich unter anderen Kelly Osbourne, Julianne Hough, Drag-Queen Ru Paul und Gabriel Aubry fanden.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden