So, 19. November 2017

„AS1201 Arirang“

13.08.2013 10:30

Kims Nordkorea baut jetzt Smartphones

Das kommunistische Nordkorea ist nicht unbedingt für seine florierende High-Tech-Industrie bekannt, umso erstaunlicher sind jetzt Berichte der staatlichen Nachrichtenagentur KCNA, wonach das abgeschottete Land unter die Smartphone-Produzenten gegangen ist. "Arirang" heißt das erste Android-Handy aus nordkoreanischer Produktion. Über seine Hardware ist kaum etwas bekannt.

Das "AS1201 Arirang" wird in Pjöngjang in der "Fabrik des 11. Mai" hergestellt, wo Nordkoreas Diktator Kim Jong Un kürzlich die ersten fertigen Geräte besichtigt hat. Der Machthaber war voll des Lobes für Nordkoreas erstes Smartphone, berichtet KCNA.

Besonders die Kamera des Gerätes soll es dem Diktator angetan haben, meldet die Agentur. Bestimmt ist das Gerät offenbar für den nordkoreanischen Heimatmarkt. Die hohe Nachfrage erfreue den Herrscher, heißt es.

Über das Innenleben des "Arirang" ist nichts bekannt
Wie man auf Bildern erkennen kann, läuft auf dem Touchscreen-Gerät offenbar Googles Android-Betriebssystem. Über die verwendete Hardware ist nichts bekannt. Sollte das Gerät tatsächlich in Nordkorea entwickelt worden sein, ist jedoch keine High-End-Hardware zu erwarten.

Wie "Engadget" berichtet, spekulieren einige Beobachter unterdessen, dass es sich beim Arirang-Smartphone um bloße Propaganda handelt und Nordkorea es eigentlich in China produzieren lässt.

Zumal die Bevölkerung Nordkoreas ohnedies wenig mit dem Smartphone anfangen kann. Erstens dürfte sich der Durchschnittsbürger das Gerät schlicht nicht leisten können, zweitens haben die wenigsten Nordkoreaner Zugang zu mobilem Internet.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden