Mo, 20. November 2017

Kurviges Model

12.08.2013 15:48

Kate Moss steht zu Hüftgold und Wohlfühlkilos

Mit fast 40 Jahren ist auch ein Supermodel ein wenig gelassener, was seine Kurven angeht. Bestes Beispiel dafür: Kate Moss, die mit deutlichem Bäuchlein und etwas mehr Hüftgold als zuletzt ihren Urlaub in vollen Zügen genießt.

Die Sorge um jedes Kilo auf den Rippen überlässt Kate Moss jetzt offenbar jüngeren Kolleginnen wie Candice Swanepoel oder Alessandra Ambrosio. Die neuesten Schnappschüsse des Supermodels, das seit rund 20 Jahren zwar dick im Geschäft ist, aber stets mit superschlanker Silhouette überzeugen konnte, beweisen es: Die 39-Jährige hat es sich in Formentera offensichtlich richtig gut gehen lassen.

Hüftgold und Bäuchlein scheinen Moss jedoch nicht weiter zu kümmern. Lieber genießt sie gemeinsam mit Ehemann Jamie Hince und Töchterl Lila Grace jede Minute ihrer wohlverdienten Ferien.

Über zusätzliche Kilos auf den Rippen braucht sich Kate Moss aber auch wirklich keine Sorgen zu machen. Immerhin verdient das Model auch mit Ende 30 noch kräftig. Im vergangenen Jahr hat Moss ihr Einkommen verdreifacht und konnte dank ihres guten Geschäftssinns knapp 14 Millionen Euro einnehmen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden