Mo, 11. Dezember 2017

500.000 Euro Schaden

12.08.2013 11:33

NÖ: Brandstiftung in Gasthaus - Besitzer angezeigt

Die Besitzer des im März abgebrannten Lokals "Kirchenwirt" im niederösterreichischen Fels am Wagram sind wegen Brandstiftung angezeigt worden. "Die Anklage von der Staatsanwaltschaft wurde bereits erhoben", teilte Erich Rosenbaum vom Landeskriminalamt Niederöstereich am Montag mit.

Das Feuer war in der Nacht auf den 13. März ausgebrochen, zu dieser Zeit befand sich niemand im Haus. Nachbarn schlugen Alarm. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte stand das Erdgeschoß des Gebäudes bereits in Flammen. Zwölf Feuerwehren mit 130 Mitgliedern bekämpften den Brand.

Der "Kirchenwirt" konnte jedoch nicht mehr gerettet werden, er wurde durch das Feuer völlig zerstört. Der entstandene Schaden betrug mindestens 500.000 Euro. Laut Ermittlern deutete die Spurenlage darauf hin, dass der Brand gelegt war.

Gegenüber der "Krone" gab die Besitzerin Gertraud K. nach dem Brand an "nicht überall beliebt" zu sein und berichtete von Anschlägen gegen die Familie in der Vergangenheit (siehe Infobox).

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden