Mo, 18. Dezember 2017

Nach Pool-Unglück

08.08.2013 10:26

Sohn von Sänger Usher ist offenbar über den Berg

Ushers ältestem Sohn geht es nach dem dramatischen Pool-Unfall vom Montag offenbar besser. Nachdem der fünfjährige Sprössling Usher Raymond V Anfang der Woche um ein Haar im heimischen Schwimmbecken ertrunken wäre, als sich seine Hand in einem Abfluss verfing, soll er in den nächsten Tagen das Krankenhaus wieder verlassen können.

Usher selbst gab eigens eine Mitteilung heraus, in der der Musiker erleichtert betont: "Ich bin gesegnet und glücklich sagen zu können, dass es meinem Sohn Usher V besser geht. ich bin überwältigt von den Genesungswünschen, der Liebe und der Unterstützung für das Wohl meiner Familie", konstatierte der R&B-Musiker und dankte besonders den beiden Männern, die seinen Sohn nach vergeblichen Versuchen der Tante und des Dienstmädchens schließlich aus der Pool-Falle befreien konnten. "Sie sind wahre Helden und ich bin ihnen zutiefst dankbar", so Usher.

Die beiden Arbeiter waren auf dem Grundstück beschäftigt, als das Unglück passierte. Sie sorgten mit Erste-Hilfe-Maßnahmen dafür, dass Ushers Sohn das Unglück überlebt hat.

In der Zwischenzeit hat Ushers Ex-Frau und Mutter seiner Kinder, Tameka Foster, die einst nach einem bitteren Streit von dem Musiker getrennt wurde, einen Eilantrag vor Gericht eingereicht haben, der Usher das Sorgerecht entzöge. Foster selbst verlor nach der Scheidung ihr Sorgerecht, soll nun aber standhaft behaupten, die Kinder seien bei dem US-Musiker in keinem sicheren Umfeld.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden