So, 22. Oktober 2017

Rund 500 Einsätze

07.08.2013 10:04

Unwetter wüten in OÖ – Baum stürzt auf Wohnhaus

Ein Unwetter hat in der Nacht auf Mittwoch in Oberösterreich gewütet. Durch den Sturm stürzten Bäume und Plakatwände um, Äste brachen ab. Besonders stark betroffen war Schärding. Starkregen ließ dort Keller und Unterführungen volllaufen.

Kurz nach 22 Uhr rückte die Feuerwehr in Schärding das erste Mal aus. Sie musste Keller auspumpen und aus mehreren überfluteten Unterführungen Fahrzeuge bergen. Teilweise wurden Verkehrsverbindungen gesperrt und Umleitungen eingerichtet. Gegen 1.30 Uhr war der letzte Einsatz beendet, in Summe hatten 28 Mann mit neun Fahrzeugen alle Hände voll zu tun.

In Enns (Bezirk Linz-Land) stürzte ein abgebrochener Baum auf ein Mehrparteienhaus. Ein großer Ast verfehlte nur knapp einen Balkon. Die Helfer rückten mit der Motorsäge an. Im Bundesland standen insgesamt rund 40 Feuerwehren mit knapp 500 Mann im Einsatz.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).