Di, 24. Oktober 2017

Wander-Wahlkampf

05.08.2013 14:29

Spindelegger: „Wollen mehr ÖVP und weniger SPÖ“

Mit einer Wanderung ihres Regierungsteams auf die Laudachseealm bei Gmunden hat die ÖVP am Montag ihre Wahlkampftour durch die Bundesländer eröffnet. Bis Ende August werden Spitzenkandidat Michael Spindelegger und die ÖVP-Minister durch Österreich touren, um Wähler zu mobilisieren und die Funktionäre in Kampagnenlaune zu bringen. "Wir wollen mehr ÖVP und weniger SPÖ", weil das auch "mehr Wachstum und weniger Schulden" bedeute, so Spindeleggers Kampfansage.

Den Weg zu der Hütte über einem malerischen Bergsee hatte Spindelegger gemeinsam mit Oberösterreichs Landeshauptmann Josef Pühringer, seinem Regierungsteam sowie rund 100 Funktionären, Mitarbeitern und einigen Journalisten bewältigt. Der rund einstündige Spaziergang bei strahlendem Sonnenschein bot dem in Wanderhose und kariertem Hemd angetretenen Parteichef reichlich Gelegenheit zum Plausch mit Funktionären und zum Posieren für die Fotografen.

Die Wanderung bildet den Auftakt zu einer Wahlkampfrundfahrt, die sämtliche schwarzen Minister im August durch alle Bundesländer führen soll. Schlusspunkt ist die Klubklausur am 29. August in Schladming. Dazwischen will die ÖVP ihren Wahlkampf intensivieren: Das Wahlprogramm wird voraussichtlich Ende dieser oder Anfang kommender Woche veröffentlicht, am Samstag folgt ein Motivationsevent für freiwillige Wahlhelfer in Wien und kommenden Donnerstag startet der schwarze Plakatwahlkampf.

Steuerentlastung statt "SPÖ-Millionärssteuern"
Welche Themen die Partei dabei forcieren will, umriss Spindelegger nach der Wanderung am Montag: Man werde auf Arbeitsplätze, Wachstum und Wohlstand setzen - und auf Steuerentlastung anstatt der von der SPÖ geforderten "Millionärssteuern". "Wir brauchen mehr Arbeitsplätze in Österreich und nicht mehr Steuern", sagte Spindelegger.

Forcieren will der Parteichef daher im Wahlkampf auch sein Wirtschaftsprogramm ("Unternehmen Österreich") und das ÖVP-Konzept für "Leistbares Leben". Und angesichts der Motivation der Partei sei er auch "zuversichtlich, dass wir als Nummer 1 durchs Ziel gehen", so Spindelegger.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).