Do, 19. Oktober 2017

"Gelber Engel"

05.08.2013 08:31

ÖAMTC-Pannenfahrer rettete ausgebüxte Hündin

Das hätte schlimm ausgehen können: Hündin "Ronja" büxte am Samstag in Wals in Salzburg aus und lief direkt auf die Autobahnauffahrt. Pannenfahrer Gerhard Hollitscher entdeckte das Tier und reagierte sofort. Er schnappte sich sein Abschleppseil und fing den von der Hitze schon völlig erschöpften Vierbeiner ein.

Pannenfahrer Gerhard Hollitscher vom ÖAMTC ist ja eigentlich als Baby-Retter bekannt. Er kann nicht einmal mehr zählen, wie viele Babys und Kinder er aus versperrten Autos befreit hat. Diesmal wurde er aber zum "Hundeflüsterer".

Auf Autobahnauffahrt entdeckt
Ronja war am späten Samstagnachmittag bei ihrer Familie in Wals ausgebüxt. Während die Besitzer schon nach ihr suchten, lief die freche Hündin direkt auf die Autobahnauffahrt. Als Gerhard Hollitscher mit seinem Pannenfahrzeug vorbeikam, entdeckte er das Tier. "Ich habe nicht lange überlegt, bin stehengeblieben und habe mir das Abschleppseil geschnappt", erzählt Hollitscher.

Hündin vollkommen erschöpft
Er befürchtete schon, dass die Hündin weiter auf die Autobahn rennen könnte. Ronja verkroch sich in ihrer Panik hinter den Leitplanken. "Ich bin zu ihr und habe ihr gut zugeredet. Sie ließ sich dann widerstandslos mit dem Abschleppseil anleinen", sagt Hollitscher. Wieder beim Auto, gab er der von der Hitze schon völlig erschöpften Hündin eine Flasche Wasser in einem Becher zu trinken. "Sie hat fast einen halben Liter weggeschleckt, so fertig war sie."

"Bin froh, dass es dem Hund gutgeht"
Mittlerweile hatte Ronjas Familie sie als vermisst gemeldet. So konnte der Kontakt rasch hergestellt werden. Hollitscher brachte den Vierbeiner persönlich nach Hause. "Ich bin froh, dass es dem Hund gutgeht und niemand zu Schaden kam", sagt er.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).