Do, 23. November 2017

Für die „iWatch“?

02.08.2013 14:53

Apple kauft Spezialisten für Stromspar-Funkchips

Die Spekulationen über eine Smartwatch oder andere tragbare Geräte von Apple bekommen neue Nahrung: Der iPhone-Konzern hat einen Spezialisten für besonders stromsparende Funkchips geschluckt. Das Unternehmen bestätigte am Freitag lediglich den Kauf des kalifornischen Start-ups Passif Semiconductor, ohne weitere Angaben zu machen.

Passif Semiconductor ist auf Funkchips spezialisiert, die zum Beispiel in elektronischem Fitness-Zubehör eingesetzt werden können. Die Firma setzt dabei auf die besonders stromsparende Version 4.0 des Bluetooth-Funks als Übertragungsformat. Diese Technologie kann auch für kontaktlose Bezahlsysteme eingesetzt werden.

Nicht der erste Chiphersteller-Zukauf
Apple entwirft für seine mobilen Geräte bereits seit Längerem eigene Prozessoren auf Basis der Technologien des britischen Chipdesigners ARM. Schon 2008 kaufte der Konzern dafür die ebenfalls auf stromsparende Chips spezialisierte Firma P.A. Semi und zwei Jahre später den Chipentwickler Intrinsity aus Texas.

Die Passif-Übernahme liege bereits einige Monate zurück, schrieb die US-amerikanische Technikjournalistin Jessica Lessin, die als Erste von dem Deal berichtete. Apple könnte das Know-how des Unternehmens also schon bald in ersten Geräten unterbringen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden