Do, 23. November 2017

Spezielles Training

30.07.2013 12:03

Mobilfunker will Daumen fit fürs Smartphone machen

Der übermäßige Smartphonegebrauch bleibt offenbar nicht ohne Folgen: Laut einer aktuellen Studie des Mobilfunkanbieters O2 in Großbritannien haben zwei von fünf Briten (43 Prozent) während der letzten fünf Jahre schon einmal Schmerzen im Daumen gehabt. Über die Hälfte von ihnen (52 Prozent) klagt über Ermüdungserscheinungen im Daumen beim Smartphonegebrauch. Der Mobilfunkanbieter reagiert darauf mit einer Fitness-Kampagne für den Daumen.

"Der Daumen wird mehr denn je für schnelle, feine Bewegungen verwendet. Wir sehen, dass durch den Gebrauch von Gadgets hervorgerufene Verletzungen zunehmen. Es ist daher an der Zeit, dass wir unseren Fingern eine helfende Hand reichen", erklärt Nicola Goldsmith von der britischen Krankenversicherung BMI.

Gemeinsam mit O2 entwickelte die Expertin deshalb spezielle Hanteln sowie ein Trainingsprogramm, das müde Daumen wieder munter machen soll. Denn immerhin zwei Drittel der Briten wünschen sich der Studie zufolge einen schnelleren und geschickteren Daumen. "Wir formen, trainieren und pflegen die meisten unserer Muskeln, also warum nicht auch den Daumen?", fragt Goldsmith und plädiert damit für eine entsprechende Vorsorge.

Ihre Tipps für den Smartphonegebrauch: Unterarme, wenn möglich, aufstützen, etwaige Tasten nur leicht drücken, ansonsten, sofern vorhanden, den Touchscreen benutzen – mit kurzen Fingernägeln. Das Gerät selbst sollte nicht allzu fest umklammert werden, außerdem sollten Nutzer auf die Position ihres Nackens achten, da dieser mit den Muskeln des Daumens verbunden sei.

Wie sich der Daumen außerdem mit praktischen Übungen trainieren lässt, zeigt Goldsmith in einer Reihe kurzer Online-Videos, die auf der O2-Website zu sehen sind.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden