Mo, 18. Dezember 2017

Kamen nicht weit

29.07.2013 19:54

Zwei Bankräuber in NÖ von der Polizei gefasst

Zwei Männer haben am Montagvormittag in Sulz im Wienerwald eine Bank ausgeraubt. Die beiden maskierten Täter bedrohten eine Angestellte und forderten Bares. Danach trat das Duo mit seiner Beute die Flucht an. Weit kamen die beiden allerdings nicht - sie wurden nur wenig später von der Polizei geschnappt.

Gegen 9.50 Uhr hatte ein mit Sturmhaube und Skibrille maskierter, unbewaffneter Täter das Geldinstitut betreten. Der Mann, der seinen Oberkörper "ausgestopft" hatte, um dicker zu wirken, schrie sofort "Geht's weg, weg do" und sprang über das Kundenpult, wobei er die Angestellten zur Seite stieß. Der Maskierte nahm selbst sämtliche Banknoten aus der Kassenlade, stopfte sie in ein Plastiksackerl, flüchtete aus der Bank und stieg in das bereits wartende Fluchtfahrzeug. Dann brauste er mit seinem Komplizen davon.

Die drei Mitarbeiter wurden bei dem Überfall nicht verletzt, waren jedoch aufgrund der Aggressivität des Täters geschockt, so die Polizei.

Nach kurzer Fahndung von Polizei geschnappt
Lange konnten sich die Männer jedoch nicht über den geglückten Überfall und das erbeutete Geld freuen: Kurze Zeit später wurde das Fluchtfahrzeug im Zuge einer Sofortfahndung von Beamten angehalten und der Fahrer festgenommen. Der zweite mutmaßliche Täter, der kurz zuvor ausgestiegen und zu Fuß weitergelaufen war, hatte ebenfalls kein Glück: Auch er lief den alarmierten Polizisten schließlich in die Arme. Bei ihm wurde ein Rucksack mit der Maskierung sowie der gesamten Beute sichergestellt.

Während der mutmaßliche Haupttäter ein Geständnis ablegte, will sein Mittäter lediglich als Chauffeur agiert haben. So gab der mutmaßliche Komplize an, seinen Bekannten zur Bank gefahren zu haben, damit dieser seine Geldgeschäfte erledigen könne. Als Motiv für den Überfall gelten der Polizei zufolge Schulden und Geldnot.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden