Fr, 17. November 2017

„Krone“-Interview

23.07.2013 15:45

Jagerhofer: „Bester Beachvolleyball-Ort der Welt“

Rund 160.000 Fans werden bei der Beachvolleyball-EM am Wörthersee feiern. Der Mann hinter der unglaublichen Erfolgsgeschichte ist Event-Guru Hannes Jagerhofer. Auch heuer bringt er Sportstars und Promis wie Felix Baumgartner an den Wörthersee. Der "Mr. Beach" im Interview über Fan-Attraktionen und Strip-Einlagen.

"Krone": Beim ersten Beach-Turnier 1996 mussten Sie die Fans noch mit Freibier locken, längst werden Ihnen die Türen eingerannt. Wie ist das möglich?
Hannes Jagerhofer: Es hätte sich ja nie jemand gedacht, dass das Konzept so sehr aufgehen würde. Das Turnier ist einfach in vielen kleinen Schritten gewachsen. Ich glaube, ein wesentlicher Faktor ist die Einbindung des Publikums. Jeder Fan wird bei uns zu einem wichtigen Teil des Ganzen. Mittlerweile ist auch die Verbreitung via Social Media gigantisch. Ich sage: Es ist ein schönes Märchen, und ein Ende ist nicht in Sicht. Ganz Österreich ist im Beach-Fieber!

"Krone": Für die Fans gibt es heuer wieder jede Menge Nervenkitzel. Ihr Highlight?
Jagerhofer: Wir versuchen jedes Jahr einen draufzusetzen. Im Trade Village wird es heuer erstmals einen "Backjump" der Austrian Airlines geben - und viele andere Attraktionen. Das Trade Village ist wirklich zur Erlebniswelt geworden. Oder: Die Fans können einen Hubschrauber-Rundflug mit Felix Baumgartner gewinnen. Auch das ist einzigartig. Außerdem wählen wir über Facebook heuer erstmals einen Bürgermeister für unser Beach Camp.

"Krone": Das Beach Camp ist ja quasi zum größten Campingplatz Österreichs geworden, oder?
Jagerhofer: Ja, jedes Jahr schlagen hier tausende Fans ihre Zelte auf. Alleine heuer haben wir sechs Hektar Fläche angemietet und mit Rasen ausgestattet. Das Beachcamp ist eine richtig schöne kleine Stadt geworden. Es ist ein wichtiger Teil des Ganzen. Wir versuchen einfach während des Turniers viel Aktionismus für die Fans zu bieten.

"Krone": Viel Aktionismus erwartet uns auch auf dem Sand, heuer gibt es erstmals die EM. Sie erwarten einen noch größeren Hype?
Jagerhofer: Ja, die Zahlen der EM in Klagenfurt sind beeindruckend. Wir rechnen insgesamt mit 165.000 Besuchern und einem Werbewert von 49 Millionen Euro. Vor allem sportlich ist es ein absolutes Highlight. Bei den Olympischen Spielen in London waren drei europäische Teams unter den letzten vier. Das zeigt schon den Stellenwert unseres Kontinents in der Weltszene.

"Krone": Was die heimischen Fans zusätzlich anspornen wird: Die Medaillenchancen für die österreichischen Teams stehen wirklich gut.
Jagerhofer: Ja, heuer haben wir das Glück, dass unsere Athleten in Topform sind. Das sieht man auch an der Vorberichterstattung. Jeder berichtet! Es wäre unser Traum, dass es zumindest ein österreichisches Team ins Semifinale oder gar ins Finale schafft. Das wäre ein Wahnsinn. Dann geht die Arena wirklich über.

"Krone": Das Besondere in Klagenfurt: Wirklich jedes Team wird von den Fans euphorisch unterstützt!
Jagerhofer: Das ist das Tüpfelchen auf dem i, warum die Athleten immer sagen, dass wir der beste Beachvolleyball-Ort der Welt sind. Diese Stimmung! Diese Begeisterung ist einfach nicht zu toppen. Sogar die Polizei ist jedes Mal beeindruckt: Es gibt ja kaum ein Sportevent dieser Größe, wo es in so vielen Jahren nicht einen einzigen Zwischenfall gab.

"Krone": Wie wäre es eigentlich mit einer neuen Wette? Sie mussten ja schon einmal nackt um den Stephansdom laufen, weil unsere Damen das Semifinale erreicht haben.
Jagerhofer: (lacht) Nein, es hat sich wirklich ausgewettet. Außerdem: Mehr ausziehen kann ich nicht mehr.

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden