Sa, 25. November 2017

Soll bald kommen

22.07.2013 12:10

Durchgesickert: Das kann das Google-Smartphone Moto X

Der US-Handypionier Motorola hat angekündigt, sein Moto X, das erste unter Google-Regie entwickelte Motorola-Smartphone, am 1. August offiziell vorzustellen. Die mutmaßlichen Hardwareeigenschaften des Moto X sind aber schon jetzt durchgesickert – und die lassen auf ein solides Smartphone der oberen Mittelklasse hoffen.

Geht es nach den Hardwareeigenschaften, welche die Android-Website "Android Police" nebst einiger Fotos zusammengetragen hat, wird das Moto X nicht auf die bei aktuellen Oberklasse-Androiden üblichen Quad-Core-Prozessoren setzen, sondern auf eine 1,7 Gigahertz schnelle Dual-Core-Variante aus dem Hause Qualcomm, namentlich einen Snapdragon S4 Pro.

720p-Display, 10,5-Megapixel-Kamera, kein microSD-Slot
Die Arbeitsspeicherausstattung soll zwei Gigabyte betragen, für die Daten des Benutzers dürften 16 Gigabyte Speicherplatz vorgesehen sein. Dass das Moto X microSD-Karten schluckt, ist unwahrscheinlich. Das 4,7-Zoll-Display des Moto X soll 720p-Auflösung bieten, auf Full-HD dürfte Motorola verzichten. Zwei Kameras – eine mit 2,1 Megapixel an der Front, eine mit 10,5 an der Rückseite – sind ebenfalls an Bord.

Bei der Funkausstattung soll das Moto X am aktuellen Stand sein. Es dürfte über ein WLAN-Modul verfügen, das bereits den schnellen ".ac"-Standard versteht und auch NFC ist vorhanden. Über die Bluetooth-Version, die in dem Smartphone genutzt wird, ist nichts bekannt. Android soll auf dem Prototyp, dessen Hardwareeigenschaften an die Öffentlichkeit gelangt sind, in Version 4.2.2 gelaufen sein. Der Akku dürfte fix verbaut sein und soll 2.200 Milliamperestunden Kapazität bieten.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden